Photodynamische Therapie (PDT)

 
 
 
Was ist das?
Die PDT ist ein neues Therapieverfahren, das nicht nur in der Zahnheilkunde einsetzbar ist. Dabei wird ein spezieller Farbstoff mit Laserlicht aktiviert.
 
 
Wie wirkt PDT?
Die antimikrobielle photodynamische Therapie (aPDT) wirkt auf die Zellmembran von Keimen und Pilzen, was zu deren Absterben führt.
 
 
 
Die besondere aPDT
Wir verwenden in unserer Praxis eine besondere antimikrobielle photodynamische Therapie: das Photolase- Verfahren (www.photolase.eu). Gegenüber herkömmlichen aPDT- Verfahren erreicht Photolase eine deutlich höhere Wirksamkeit, ohne gesundes Gewebe zu schädigen. ln Verbindung mit unserem Diodenlaser mit der Wellenlänge von 810 mm entsteht durch den speziellen Farbstoff von Photolase eine selektive Wirkung auf alle krankmachenden Keime.
 
 
Vorteile von Photolase- aPDT
  • Zerstörung von Bakterien, Viren, Pilzen und Protozoen ohne Schädigung von gesunden Körperzellen
  • Wirkung auch gegen multiresistente Keime
  • rein lokale Wirkung
  • keine systemischen Nebenwirkungen
  • keine Antibiotika notwendig
  • keine Resistenzbildungen
  • keine Allergisierung
  • Heilungsförderung durch Low- Level- Effekte
 
Wann Photolase?
  • lokale lnfektionen
  • Wundheilungsstörungen
  • Weichgewebebehandlung
  • Endodontie
  • Parodontologie
  • Periimplantitis