Zahnerhaltung

 
 
 
Bei der Zahnerhaltung geht es uns- der Name läßt es vermuten - um den Erhalt lhrer Zähne.
 
Dieser Bereich umfaßt die:
  • Parodontologie
  • Endodontie
  • Konservierende(Füllungs-)Therapie
 
 
Volkskrankheit Karies
Trotz aller Fortschritte bei der Prävention gehört die Karies immer noch zu den häufigsten Zahnerkrankungen.
 
Schuld daran sind spezielle Karies - Bakterien, die eine klebrige Substanz bilden, sich als Belag auf den Zähnen festsetzen und dort durch ihren Stoffwechsel Säuren produzieren. Diese Säuren greifen den Zahnschmelz an und machen ihn porös. Durch diese Rauhigkeiten können die Bakterien in den Zahn eindringen und ihn von innen heraus weiter zerstören.
 
 
 
Konservierende Therapie
lst ein Zahn von Karies befallen, muß er zunächst gesäubert und dann restauriert werden. Bei der Säuberung wird die von Karies aufgeweichte Zahnsubstanz mit dem Bohrer oder mit Laserlicht entfernt (berührunqsfreies Bohren mit Laserlicht, ohne Bohrer). Danach wird der Defekt mit Füllungsmaterial geschlossen.
 
 
 
Füllungsmaterial
Zum Einsatz kommen entweder Füllungsmaterialien , die direkt im Mund verarbeitet werden können oder solche die indirekt nach Abrucknahme im Labor aus Keramik oder Gold angefertigt werden.
 
Da die Kosten bei den verschiedenen Füllungsmaterialien von den gesetzlichen Krankenkassen meist nur teilweise übernommen werden, wird eine Entscheidung hierüber im Einzelfall und besonders situationsabhängig mit lhnen getroffen.