Bleaching (Zahnaufhellung)

 
 
 
Beim Bleaching werden Zähne mit verschiedenen Methoden aufgehellt.
Wie funktioniert Bleaching?
Als Wirkstoffe für ein Bleaching werden Wasserstoffperoxide oder Carbamidperoxid eingesetzt. Beide Peroxide brechen unterschiedlich auf zu Wasserstoff, der mit den verfärbten Zahnschmelzmolekülen reagiert und die in der Zahnsubstanz enthaltenen Pigmente zersetzt. Die veränderten Moleküle werden heller und lassen die Zähne weißer aussehen.
 
 
Wie entstehen Verfärbungen?
Verfärbungen können durch Nahrungsmittel (besonders Kaffee, Tee, Rotwein), Tabak und Medikamente entstehen.
 
 
Wie beseitigt man Verfärbungen?
Wenn Verfärbungen in Form von harten Belägen auf den Zähnen entstanden sind, reicht meist schon eine professionelle Zahnreinigung aus, um die Zähne wieder heller aussehen zu lassen. Sind die Verfärbungen im Zahn, egal ob es sich um Einwirkung von aussen oder auch den natürlichen Alterungsprozess oder die individuelle natürliche Zahnfarbe handelt, ist das Bleaching die einzige Möglichkeit, diese (Ver-) Färbungen zu verändern.
 
 
2 Arten von Bleaching
1) Das interne Bleaching beseitigt Verfärbungen in wurzelbehandelten Zähnen, die sich im Laufe der Zeit dunkel verfärbt haben, von innen. Hierbei wird ein Mittel zur Zahnaufhellung schmerzfrei in den Zahn eingelegt, nachdem ein Teil der Füllung/ Wurzelfüllung entfernt wurde.
 
 
2) Beim externen Bleaching werden die Zähne von außen aufgehellt. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten: Das ln- Office- Bleaching, das in der Zahnarztpraxis durchgeführt wird,und das Home- Bleaching, bei dem individuell angepasste Zahnschienen mit einem Bleachinggel befüllt werden und nachts oder stundenweise tagsüber getragen werden. Beim ln-Office-Bleaching werden die Zähne direkt im Zahnarztstuhl aufgehellt. Hierfür wird das Zahnfleisch mit einem Schutz abgedeckt und dann ein Spezialgel auf die Zahnoberflächen aufgetragen. Dies kann beim Laser- Bleachen zusätzlich mit einem Laser bestrahlt werden, wodurch die Einwirkzeit verkürzt wird.
 
 
Wo und wie lange wirkt ein Bleaching?
Das Bleaching wirkt nur an der Zahnsubstanz, aber nicht an Füllungen und Kronen. Das heißt, dass gegebenenfalls Füllungen nach dem Bleaching an die neue Zahnfarbe angepasst werden müssen bzw. ein Bleaching vor der Anfertigung von Zahnersatz durchgeführt werden sollte.
 
Die Dauer der Bleachingwirkung hält im Allgemeinen etwa 1-3 Jahre an. Die Aufhellung lässt sich aber problemlos wiederholen.